Geschichte

Wohlfahrtsfonds sind oft historisch gewachsen. So wurden sie zum Teil durch Testament des ehemaligen Firmeninhabers errichtet. Oft brachte dieser als Hauptaktivum eine gutgehende Liegenschaft in die Stiftung ein, um deren Erträge jährlich für das Personal verwenden zu können.

Dank der ZGB-Revision zur Stärkung der Wohlfahrtsfonds haben wir endlich praxistauglichere gesetzliche Rahmenbedingungen. Nun hoffe ich, dass auch die einschneidende AHV-Problematik entschärft werden kann. Dann werden vermehrt wieder Neugründungen statt Liquidationen von Wohlfahrtsfonds an die Hand genommen werden können.

Yolanda Müller, Rechtsanwältin und Partner bei Dufour Advokatur in Basel